Brand der alten Eiche

Das Wahrzeichen des Ortes, eine etwa 850 Jahre alte Eiche auf dem Hof Reinecke, ist am Freitagabend vom Blitz getroffen worden. Dass sich der Baum, der auch das Wappen des Dorfes schmückt, trotz des starken Regens im Inneren entzündet hatte, bemerkte eine Anwohnerin gegen 21 Uhr.
Laut Feuerwehr schlugen die Flammen in vier Meter Höhe aus dem etwa 20 Meter hohen Baum an der Dorfstraße. Die Einsatzkräfte von vier Ortsfeuerwehren benötigten insgesamt 21 Stunden, um den Brand zu löschen. Noch am Sonnabendmorgen schlugen  Funken aus den Astöffnungen. Die Holzfäule, die den alten Baum befallen hat, und der  Umstand, dass das Feuer unbemerkt etwa 45 Minuten in den Hohlräumen des Stammes wüten konnte, machten den Feuerwehrleuten die Arbeit schwer. Heute wollen sich ein Sachverständiger und die Naturschutzbehörde den Baum ansehen und danach  entscheiden, ob er gerettet werden kann oder gefällt werden muss. Die Eiche gilt als einer der mächtigsten Bäume in Niedersachsen.

Bericht: Calenberger Zeitung

Kommentare sind geschlossen.